EU-Projekt für mehr Umweltschutz in Supermärkten gestartet

Supermärkte in der Europäischen Union sollen umweltfreundlicher werden. Das neue EU-Projekt „SuperSmart“ will dazu beitragen, dass mehr Märkte auf energiesparende Technik und emissionsarme Kältemittel umsteigen. Dafür sollen Fortbildungsmöglichkeiten, wie Workshops und eine interaktive Website, geschaffen werden. Außerdem ist ein EU-Umweltzeichen für Supermärkte geplant. Das unter dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizon 2020“ laufende Projekt geht bis Ende Januar 2019. Es wird von einem Konsortium aus neun Partnern aus acht europäischen Ländern durchgeführt. Auch das UBA ist mit dabei und leitet die Erarbeitung von Kriterien für das neue EU-Umweltzeichen.

Kerstin Martens / Umweltbundesamt